25.04. – 27.04.2017

Die automatische dynamische Vernetzung computergesteuerter Medizingeräte im OP untereinander und die Interaktion dieser Geräte mit medizinisch zugelassener Software auf Basis eines offenen Kommunikationsstandards ist eine besondere Herausforderung an die Informations- und Kommunikationstechnologien im medizinischen Applikationsumfeld. Aufbauend auf den Ergebnsissen des BMBF-geförderten Projektes OR.NET (2012-2016) präsentieren der im letzten Jahr gegründete OR.NET e.V. und seine Partner die weitere Arbeit an grundlegenden Konzepten für die sichere dynamische und offene Vernetzung von Komponenten in OP-Saal und Klinik.

Standort:
Messe Berlin
Messedamm 22, 14055 Berlin
Halle 2.2 / A-104

Informationen ConhIT

Im Rahmen der ‘Informatic for Health’ – Konferenz wird die Forschungsgruppe Digitales Patienten- und Prozessmodell ein Tutorium zum Thema „Model-basierte therapeutische Entscheidungsunterstützung – aus probabilistischer und physiologischer Perspektive“ geben.
Das Tutorium thematisiert die wesentlichen Probleme, die während der therapeutischen Entscheidungsfindung bei komplexen Krankheitsgeschichten auftreten. Es werden 2 verschiedene Ansätze präsentiert, die den Aufbau eines aussagekräftigen, krankheits- und patientenspezifischen therapeutischen Entscheidungsmodells beschreiben.

Datum: Sonntag, 23. April 2017
Zeit: 09.30 – 13.00 Uhr
Ort: Manchester Central, Manchester (UK)
Room: Hilton Doubletree, Scone

Webseite

Auf dem DGBMT/Fraunhofer/SMIT Symposium „Krankenhaus der Zukunft“, organisiert von PD Dr.-Ing. Thomas Wittenberg und Prof. Andreas Melzer, beteiligt sich das ICCAS mit den Themen „Erfahrungen aus der Digital Operating Room Summer School“, „Computer Assistierte Intervention, Vision oder Realität?“ und „Workflow Analyse im OP“. Das Symposium findet im Rahmen des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren – DGE-BV e.V. statt.

Session: Endo-Innovation CTAC / DGBMT | Arzt meets Ingenieur I
Donnerstag, 06.04.2017 | Berlin, Estrel Hotel, Raum V
17 – 17.12 Uhr | Vortrag: Prof. Andreas Melzer “Erfahrungen aus der Digital Operating Room Summer School (DORS)”

Session: DGBMT I
Freitag, 07.04.2017 | Berlin, Estrel Hotel, Raum V
09.50 – 10.00 Uhr | Vortrag: Juliane Neumann “Workflow Analyse im OP”

Session: Endo-Innovation CTAC / DGBMT | Arzt meets Ingenieur II
Samstag, 08.04.2017 | Berlin, Estrel Hotel, Raum III
11 – 11.15 Uhr | Vortrag: Prof. Andreas Melzer “Computer Assistierte Intervention, Vision oder Realität?”

Programm

21.03.2017

Am 1. März 2017 startete das BMBF-geförderte Industrie-Verbundprojekt „IMPACT“. Es gehört zum neuen ICCAS-Forschungsfeld „Life Support Systems“. Leiter der zugehörigen Arbeitsgruppe ist ICCAS Gastwissenschaftler PD Dr. med. Andreas Reske vom Zentrum für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie am Heinrich-Braun-Klinikum Zwickau.

Geforscht wird an einem mobilen 3D-Bildgebungssystem auf Basis der Elektrischen Impedanz-Tomografie (EIT). Über dieses nichtinvasive Verfahren soll der Arzt am Notfallort visuelle und funktionelle Informationen zur Belüftung der Lunge, ähnlich dem EKG am Herzen, erhalten. Die Datenübertragung funktioniert über einen Elektrodengurt, der am Brustkorb des Patienten angebracht wird. Die Verbundpartner dieses Projektes sind neben dem ICCAS die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig und die Firmen Fritz Stephan Medizintechnik GmbH und Gesellschaft für Intelligente Textile Produkte (ITP GmbH).

Das gemeinsame Ziel ist ein nach Medizinproduktegesetz zertifiziertes marktfertiges Produkt, das besonders in der Intensiv- und Notfallmedizin entscheidend zur Verbesserung der Erfassung, Kontrolle und Verlaufsbeobachtung der Lungenbelüftung beiträgt.

17.03.2017

Auf dem diesjährigen 134. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie wird Prof. Thomas Neumuth einen eingeladenen Vortrag zum Thema “Modellierung von chirurgischen Eingriffen” halten. Der Vortag findet in der Session “Surgical Data Science: Ein Weg zur ‘akademischen Emanzipation’ der Chirurgie?” der Sektion “Minimalinvasive, computer- und telematik-assistierte Chirurgie (CTAC)” statt.

Wann? Dienstag, 21.03.2017 | 14:36 Uhr – 15:54 Uhr
Wo? Internationales Congress Center München, Obergeschoss 1, Saal 11