Logo ICCAS
Logo Uni Leipzig
Main Banner

25.10.2017

LEIPZIG

SONORAY - Pre-Conference Workshop, EUFUS 2017 - Experimental FUS and HIFU

26.10. - 27.10.2017

LEIPZIG

EUFUS - 4th European Symposium on Focused Ultrasound Therapy

News

DPM-Tutorium auf Medinfo-Kongress in China

Auf dem 16. MEDINFO-Weltkongress in Hangzhou (China) veranstalten am 21.08.2017 Wissenschaftler der Forschungsgruppe Digitales Patienten-und Prozessmodell das Tutorium "Model-basierte Unterstützung ...

Herzspezialist Prof. Dr. Volkmar Falk im ICCAS-Kolloquium

Am 16. August 2017 wird der renommierte Herzchirurg Prof. Dr. med. Volkmar Falk einen Vortrag zur Translation in der Herzmedizin ...

Im ICCAS-Kooloquium: Forscher der Universitätsmedizin Göttingen über „Echzeit-MRT“ in der Herzmedizin

Alle Interessenten sind herzlich am 09. August 2017 eingeladen, den Vorträgen zweier Wissenschaftler der Universitätsmedizin Göttingen beizuwohnen, die über das ...

„ICCAS“ und „innoFSPEC“ auf Kooperationskurs

Im Juli 2017 fand im Leibniz-Institut für Astrophysik in Potsdam ein Workshop statt, der mögliche Kooperationspotenziale der beiden Zentren für ...

Home

Das Innovationszentrum für Computer-assistierte Chirurgie wurde 2005 ins Leben gerufen. Es gehört zu den interdisziplinären Forschungszentren der Universität Leipzig. Gefördert wird es vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Innovationsinitiative „Unternehmen Region“ für die Neuen Länder. Hier optimieren, entwickeln und integrieren Ingenieure und Informatiker in enger Zusammenarbeit mit Medizinern neue Assistenzsysteme für den chirurgischen Bereich.
Heute ist das ICCAS eine international beachtete Forschungseinrichtung der Spitzenklasse, die mit ihren Entwicklungen auf dem Gebiet der computerassistierten Chirurgie neue Maßstäbe setzt. Das ICCAS ist eine Antwort auf den rapiden Fortschritt in der Informations- und Datenverarbeitung im klinischen Bereich. Die Neuentwicklungen tragen zur Optimierung der Arbeitsabläufe im Operationssaal bei, verbessern die OP-Infrastruktur und streben eine umfassenden Darstellung des Patienten und seiner Krankheit an.
Wichtige Ziele sind die Erstellung einer modellbasierten chirurgischen Automation sowie die Entwicklung digitaler Patientenmodelle. Die Förderer des Innovationszentrums für Computerassistierte Chirurgie sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die Universität Leipzig, der Europäische Fonds für regionale Entwicklung sowie das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.
ZIK Logo
BMBF Logo