Logo ICCAS
Logo Uni Leipzig

Begeisterte DORS-Teilnehmer verabschiedet

01.09.2015

01. September 2015

Vergangene Woche lud das ICCAS zum zweiten Mal zur Digital Operating Room Summer School (DORS) ein, in der Interessenten aus aller Welt ihr Wissen über die Entwicklung chirurgischer Assistenzsysteme für den modernen Operationssaal erweiterten. Der einwöchige Intensivkurs bestand aus Fachvorträgen, praktischen Workshops, einer Lehreinheit im Anatomischen Institut der Medizinischen Fakultät sowie OP-Konsultationen im Herzzentrum und dem neu eröffneten Operationssaal der HNO-Klinik des Universitätsklinikums Leipzig. Er bot den Teilnehmern die Möglichkeit, eine Einführung in große Innovationsbereiche des ICCAS – wie Digitales Patientenmodell, OP-Infrastruktur oder Workflowmanagement – zu erhalten sowie den neuesten Stand der Technik in anwendungsnahen Bereichen kennenzulernen. Diese lobten die gute Balance zwischen den klinischen und technischen Themen und den theoretischen Ausführungen und praktischen Kursteilen. Manch junger Informatiker sammelte allererste OP-Erfahrungen, manch Ingenieur nahm zum ersten Mal ein chirurgisches Instrument in die Hand, um an Phantomen die Vorzüge der Hightech-Entwicklungen für Chirurgen nachzuempfinden. Als Referenten konnte das ICCAS neben den eigenen Wissenschaftlern namhafte klinische Experten aus Leipzig sowie internationale Fachgrößen der computerassistierten Chirurgie gewinnen. Die Teilnehmer profitierten von der direkten Interaktion mit den erfahrenen Forschern und erhielten zudem Hinweise für ihre eigenen Forschungsthemen.

Das positive Feedback und die im Vergleich zum Vorjahr gestiegene Teilnehmerzahl, darunter Gäste aus Europa, Kanada und Amerika, ermuntern für die Weiterführung der DORS im kommenden Jahr.

[nggallery id=26]

ZIK Logo
BMBF Logo