Logo ICCAS
Logo Uni Leipzig

ICCAS folgte Einladung zur Dreiländertagung der BMT

26.09.2013

BMT-Logo

Mit Vorträgen und einer Posterpräsentation war das ICCAS auf der diesjährigen Dreiländertagung der Deutschen, Schweizerischen und Österreichischen Gesellschaft für Biomedizinische Technik in Graz vertreten. Dr. Kerstin Denecke und Michael Unger nutzten die Veranstaltung, um sich mit aktuellen Forschungsthemen im Bereich der Medizintechnik vertraut zu machen und mit Referaten zum wissenschaftlichen Programm beizutragen.

Dr. Denecke veranschaulichte in ihrem Vortrag „Model-based decision support: Requirements and future for its application in surgery“ Ansätze zur chirurgischen Entscheidungsunterstützung, deren Basis digitale Patientenmodelle sind. Die DPM-Forschungsgruppenleiterin ging vor allem auf die wesentlichen Anforderungen ein, die bei der Entwicklung solcher Systeme zu beachten sind. Entscheidungsunterstützende Systeme sollen das Verständnis sowie die Interpretation von Patientendaten unterstützen, um Chirurgen wichtige Entscheidungen vor und während einer OP zu erleichtern.

Michael Unger legte mit seinem Vortrag „Automatic gesture recognition based on thermography“ die Ergebnisse seines abgeschlossenen Forschungsprojektes am ICCAS vor. Darin beschäftigte sich der Diplomingenieur mit der Überwachung von Operationen mittels Wärmebildkameras. Wesentliches Ziel der automatischen Gestenerkennung durch Infrarot-Thermografie ist die automatische Erkennung von Workflows als eine Voraussetzung für die Entwicklung von intelligenten Assistenzsystemen.

Prof. Dr. Thomas Neumuth und Stefan Franke stellten in ihrem Poster “A framework for multi-model surgical workflow management“ die Arbeit der MAI-Gruppe im Bereich des chirurgischen Workflowmanagements vor. Im Fokus der Präsentation stand ein Konzept zur Verknüpfung unterschiedlicher Prozessmodelle und ergänzender Module auf der Basis eines Pipeline-Ansatzes.

Link zur Veranstaltung

ZIK Logo
BMBF Logo