Logo ICCAS
Logo Uni Leipzig
news-image-thumbnail

Johann Berger mit den TWIns-Kollegen im vernetzten OP der Japaner.

Erneutes Forschungstreffen zwischen ICCAS und TWIns in Japan

03.08.2018

Bereits zum zweiten Mal besuchten ICCAS-Wissenschaftler die Joint Institution for Advanced Biomedical Sciences der Tokyo Women’s Medical University und Waseda University (TWIns) in Tokio, um gemeinsam das Thema „offene Vernetzung von Medizingeräten und IT-Systemen in Operationssaal und Klinik“ zu diskutieren. Beide Institute arbeiten seit Jahren an einer Lösung dieser technologischen Herausforderung, das ICCAS bis 2016 im Projekt OR.NET und heute in Kooperation mit dem OR.Net e.V. sowie TWIns im SCOT-Projekt. Bei dem Treffen wurden Ideen für eine technische Integration beider Ansätze zusammengetragen. Johann Berger arbeitete gemeinsam mit den japanischen Kollegen an der Umsetzung einer ersten Softwarelösung. Während des vierwöchigen Aufenthaltes gelang es, eine prototypische Verbindung zwischen beiden Systemen herzustellen. Dies ermöglicht die Kommunikation von Medizingeräten in Tokio und Leipzig und legt somit die Grundlage für weitere kooperative Forschungsarbeiten beider Teams. Ein Höhepunkt des Besuches war die Besichtigung des erst kürzlich im Shinshu University Hospital in Betrieb genommenen, vernetzten SCOT-OPs.

ZIK Logo
BMBF Logo