Logo ICCAS
Logo Uni Leipzig
news-image-thumbnail

Teilnehmer der Seniorenakademie während einer Vorlesung im Audimax der Universität Leipzig | Fotograf: Swen Reichhold

Prof. Neumuth hielt Vortrag in Seniorenakademie

20.04.2018

Am 10. April brachte Prof. Thomas Neumuth begeisterten Teilnehmern der Seniorenakademie der Universität Leipzig das Thema „Roboter in der Medizin“ näher. Der Vortrag war der Auftakt der Sommersemester-Vorlesungsreihe des Seniorenkollegs. Prof. Neumuth erläuterte darin, wie Roboter bereits in der medizinischen Versorgung eingesetzt werden, skizzierte den Stand der Technik und die in den kommenden Jahren zu erwartenden Entwicklungen auf diesem spannenden Gebiet.

news-image-thumbnail

Prof. Neumuth präsentiert auf WHO-Konferenz

18.04.2018

Prof. Thomas Neumuth stellt auf der heutigen Regionalkonferenz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Brüssel Forschungsergebnisse zur Entwicklung und Anwendbarkeit von digtalen Patientenakten für medizinische Notfallteams (METs) vor. Die Präsentation steht im Zusammenhang mit der kooperativen Arbeit im EU-Projekt Modular Field Hospital (EU-MFH), das auf eine maßgebliche Verbesserung der medizinischen Versorgung während Einsätzen des europäischen Katastrophenschutzes zielt. Durch die im ICCAS entwickelte elektronische Patientendokumentation sollen die Aufgaben des ärztlichen Personals in dem neu konzipierten modularen Notfallkrankenhaus von der Diagnose, über die Therapie bis hin zur Dokumentation erheblich erleichtert werden.

news-image-thumbnail

ICCAS auf der ConhIT 2018

Auf dem diesjährigen ConhIT-Kongress moderierte Prof. Thomas Neumuth die Session „Intelligente Technik im Krankenhaus – Konvergenz von Medizintechnik und IT“ mit anschließender Diskussion. Die Session gab einen Blick auf die nahe und ferne Zukunft von Medizin- und OP-Technik in Verbindung mit der Medizin-IT. Es wurden Lösungen vorgestellt, die es bereits gibt oder in Zukunft geben wird und bei denen sich die Weiterentwicklung der klassischen IT durch künstliche Intelligenz, Robotik und Ubiquitous Computing und Sensorik zeigt.

Veranstaltungslink

news-image-thumbnail

Prof. Melzer hält eingeladene Vorträge in Berlin und Korea

Auf dem 135. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie im CityCube Berlin hielt Prof. Andreas Melzer in der Session „Innovationen in der onkologischen Chirurgie“ einen eingeladenen Vortrag zum Thema „Computer-assistierte Chirurgie“.

Vom 20.–21. April besucht er den 42. Kongress der koreanischen Gesellschaft für endoskopische und laparaskopische Chirurgen (KSELS) in Jeju (Korea). In einem eingeladenen Keynote-Vortrag spricht er über “Künstliche und maschinelle Intelligenz im OP der Zukunft”. Des Weiteren leitet er die Session „Künstliche Intelligenz in der minimal-invasiven Chirurgie“.

news-image-thumbnail

Dr. Stefan Franke im Gespräch mit der Sächsischen Ministerin Barbara Klepsch.

Bilder von der XPOMET© Convention

26.03.2018

Das ICCAS präsentierte vom 21. bis 23. März auf der ersten XPOMET© Convention in der Leipziger Kongresshalle am Zoo einem breiten Publikum seinen „Intelligenten Operationssaal“. Während der Veranstaltungseröffnung besuchte die Sächsische Ministerin für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch den Stand und kam mit Dr. Stefan Franke ins Gespräch. Prof. Thomas Neumuths Vortrag zum Thema „Interoperabilität von Medizingeräten im zukünftigen Operationssaal“ stieß ebenfalls auf großes Interesse.

Thumbnail Bild

Besucher am ICCAS-Stand auf der XPOMET© Convnetion.

Steffen Oeltze-Jafra in Fachgruppenleitung gewählt

DPM-Gruppenleiter PD Dr.-Ing. Steffen Oeltze-Jafra wurde in das Leitungsgremium der Fachgruppe „Visual Computing in Biology and Medicine“ gewählt. Die Fachgruppe beschäftigt sich mit Bildanalyse, Visualisierung und Interaktion auf dem Gebiet der bildbasierten Diagnostik und Therapie in Biologie und Medizin. Sie kooperiert mit verwandten Organisationen, insbesondere der CURAC.

Link zur Fachgruppe

news-image-thumbnail

ICCAS ist Aussteller auf der XPOMET© Convention 2018

16.03.2018

„Medizin zum Staunen“ verspricht die erste XPOMET© Convention, die vom 21. bis 23. März in der Leipziger Kongresshalle am Zoo  zu erleben ist. Das ICCAS wird die einzigartigen Funktionsweisen seines „Intelligenten Operationssaales“ im Ausstellerbereich „Future Hospital“ vorstellen. Das Exponat zeigt, wie Computermodelle bei der Therapiedurchführung zum Einsatz kommen. Dazu dienen ein virtueller Operationssaal und ein Patientenphantom, an dem ein endoskopischer Nasennebenhöhleneingriff durchgeführt wird. Wer mehr über das Thema “Medical Device Interoperability in the OR of the Future” erfahren möchte, ist am zweiten Kongresstag herzlich zum Vortrag von Prof. Thomas Neumuth eingeladen. Die Wissenschaftler am ICCAS-Stand freuen sich über viele Besucher, nicht nur während der geplanten Use Case Sessions.

XPOMET-Ausstellung
21.–23.03.2018 | Kongresshalle am Zoo, Leipzig
ICCAS-Stand: EXPO-Bereich „Future Hospital“, Stand-Nr. 112

Vortrag“Medical Device Interoperability in the OR of the Future”
Sprecher: Prof. Thomas Neumuth
22.03.2018 | 11:00 – 11:30 Uhr
Schumann-Saal

Use Case Sessions“Medical Device Interoperability in the OR of the Future”
21.3.2018 | 15.00 Uhr
22.3.2018 | 13.00 Uhr
23.3.2018 | 12.30 Uhr
ICCAS-Stand: EXPO-Bereich „Future Hospital“, Stand-Nr. 112

news-image-thumbnail

ICCAS auf dem 48. DGE-BV-Kongress

15.03.2018

Auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren DGE-BV in München sind in diesem Jahr Prof. Andreas Melzer und Prof. Thomas Neumuth vertreten. Zudem leitet Prof. Melzer die Session „DGBMT – Bildgebung und -analyse in der Endoskopie und Chirurgie“.

Session: DGBMT | Augmented und virtuelle Realität
Freitag, 16.03.2018 | 12:15 – 12:30 Uhr
Referent: Prof. Andreas Melzer
Thema: „MAGIC Lens AR and Tablet Based Planning of Surgical and Interventional Robotic Assisted Procedures“

Session: CTAC | Cognitive Surgery
Freitag, 16.03.2018 | 16:18 – 16:30 Uhr
Referent: Prof. Thomas Neumuth
Thema: „Systemintegration im OP: Wie geht es nach OR.NET weiter?“

news-image-thumbnail

DPM Gruppe in Diskussion mit den Gästen vom Interactive Media Lab.

DPM-Gruppe trifft Interactive Media Lab Dresden

12.03.2018

Anfang März besuchten Wissenschaftler des Interactive Media Lab Dresden das ICCAS sowie das HNO-Tumorboard des Universitätsklinikums Leipzig, um sich über den aktuellen Forschungsstand hinsichtlich der Exploration und Visualisierung komplexer Patientendaten zu informieren. Die Gäste aus dem Institut für Software- und Multimediatechnik der Technischen Universität Dresden beschäftigen sich vorrangig mit multimodaler Mensch-Computer-Interaktion und entwickeln innovative Bedienkonzepte. Der Themenbereich interessierte vor allem die Wissenschaftler des Digitalen Patientenmodells. Sie streben eine Kooperation mit dem Interactive Media Lab in dem Bereich der Exploration von Entscheidungsunterstützungsmodellen für die Vorbereitung und Durchführung des Tumorboards an.

Prof. Melzer in International Association of High Tech Surgeons berufen

08.03.2018

Professor Andreas Melzer wurde kürzlich als einziger „Nichtchirurg“ in das Board der International Association of High Tech Surgeons aufgenommen. Seine Funktion ist der Vorsitz des Beirates für Interne Angelegenheiten.

Die 2015 gegründete Gesellschaft verbindet weltweit 9000 Spezialisten zum gemeinsamen Wissensaustausch hinsichtlich der Anwendung neuer chirurgischer Technologien. Sie fördert zum einen wissenschaftliche Studien zur Verfolgung neuer Trends und zur Ausbildung im chirurgischen Bereich und zum anderen weltweit Kurse und Trainingsworkshops zur Verbreitung von Kenntnissen im Bereich der minimalinvasiven Chirurgie.

ZIK Logo
BMBF Logo