Logo ICCAS
Logo Uni Leipzig
news-image-thumbnail

ICCAS misst sich mit führenden Forschungsgruppen aus aller Welt bei der Surgical Robot Challenge in London

22.06.2018

Wissenschaftler der SONO-RAY-Gruppe präsentieren am 24. Juni im Finale der Surgical Robot Challenge in London, wie Robotersysteme die Ultraschall-geführte Entnahme von Gewebeproben unterstützen können. Der Wettbewerb findet mit Unterstützung der KUKA AG im Rahmen des renommierten internationalen Hamlyn Symposiums statt. Hier messen sich weltweit führende Forschungsgruppen im Bereich Robotikanwendungen für die Chirurgie.

Im ICCAS wurde das Exponat am LBR iiwa 7 gemeinsam mit Radiologen des Leipziger Universitätsklinikums bereits erfolgreich validiert. Die Mittel für die Roboterarme stellte das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) bereit. Der Gewinner wird beim Internationalen Robotics Showcase, dem feierlichen Schlusspunkt der UK Robotics Week, gekrönt. 10.000 GBP stecken im Preistopf.

news-image-thumbnail

Der Lunge beim Atmen zusehen – Am ICCAS-Stand der Langen Nacht der Wissenschaften

21.06.2018

Live Bilder aus der Lunge ermöglicht das ICCAS morgen bei der Leipziger Langen Nacht der Wissenschaften im Foyer des Biotechnologisch-Biomedizinischen Zentrums (BBZ) am Deutschen Platz 5. Wissenschaftler der Life Support Systems-Gruppe erläutern, wie im Notfall mittels Elektro-Impedanz-Tomografie die Lungenfunktion überwacht werden kann, wer mag am eigenen Körper. Ein spezielles Messgerät samt neu entwickeltem Messgurt kommen zur Einsatz. Zudem erläutern die Wissenschaftler experimentell die Funktionsweise dieses schonenden bildgebenden Verfahrens, das auf Messungen elektrischer Leitfähigkeiten im menschlichen Körper basiert und stellen klinische Anwendungsfälle vor.

Wie neueste Forschungsergebnisse in Zusammenarbeit mit der Medizintechnik-Industrie für den klinischen Einsatz fit gemacht werden, erläutert Dr. Peter Salz in einem spannenden Vortrag, der von 20:00 – 20:30 Uhr im Konferenzraum des BBZ zu hören ist. Am Beispiel der neuen Lungen-Bildgebung für den Notfalleinsatz, die am Ausstellungsstand zu erleben ist, berichtet Dr. Salz von der Arbeit an der Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie und den besonderen Herausforderungen der Medizintechnikentwicklung.

Live-Bilder aus der Lunge mittels elektrischer Impedanz-Tomographie
Mitmachaktion, Station der Kinderrallye
Zeit: 18:00 – 22:45 Uhr
Ort: Foyer der BIO CITY LEIPZIG, Biotechnologisch-Biomedizinisches Zentrum, Deutscher Platz 5

Von der Idee bis zum Gerät – Medizintechnikherstellung heute
Vortrag und Diskussion
Zeit: 20:00 – 20:30 Uhr
Ort: Konferenzraum im Biotechnologisch-Biomedizinischen Zentrum, Deutscher Platz 5

Programm der Universitätsmedizin

news-image-thumbnail

Technische Standardisierung im OP – ICCAS mit Sondersession bei der CARS 2018

Auf dem diesjährigen Computer Assisted Radiology and Surgery Kongress (CARS), der vom 20. – 23. Juni in Berlin stattfindet, leitet Prof. Thomas Neumuth eine Sondersession, die sich mit dem brandaktuellen Thema „Technische Standardisierung im Operationssaal“ auseinandersetzt. Nutzen, Potenziale, Anwendungsfälle und die aktuellen Standards werden vorgestellt und besprochen.

Im 20. IFCARS / SPIE / ISCAS Joint Workshop wird es ICCAS-Beiträge zum „Intelligenten Operationssaal“ geben, die sich mit der Gestaltung und Validierung einer kontextbezogenen chirurgischen Arbeitsumgebung und den Anforderungen an die Navigationsintelligenz in der computergestützten endoskopischen HNO-Chirurgie beschäftigen.

Prof. Andreas Melzer verstärkt als Sitzungsleiter den klinischen Input der Session „Klinische Entscheidungsfindung“. Hier finden ICCAS Vorträge zu den Themen „Wissensbasiertes Dateneingabeformular für eine hochwertige klinische Datenerfassung“ und „Informationsarchitektur für ein patientenspezifisches Dashboard in Kopf- und Hals-Tumorboards“ statt.

Gemeinsam mit Prof. Heinz U. Lemke leitet Erik Schreiber die IHE Session, in der er aktuelle Arbeitsaufgaben für IHE-Integrationsprofile vorstellt und Dr. Stefan Franke über aufkommende Standards für die Interoperabilität medizinischer Systeme spricht.

Schließlich präsentiert Dr. Claire Chalopin Poster zu den Themen „Bildbasierter Konnektor für die automatische Identifizierung von Ultraschallparametern“ und „Messung der Feuchtigkeit an der Hautoberfläche mittels hyperspektraler Bildgebung”.

Programmlink

news-image-thumbnail

Prorektor für Entwicklung und Transfer Prof. Thomas Lenk und Projektkoordinator Moritz Waschbüsch im Gespräch mit SONO-RAY-Wissenschaftlerin Xinrui Zhang.

Viele Besucher beim Open Day im ICCAS

11.06.2018

Rund 100 Besucher zählte das ICCAS vergangenen Donnerstag an seinem „Open Day“. Die Wissenschaftler luden dazu ein, medizinische Technologien hautnah und leicht verständlich zu demonstrieren. Die Vielfalt der Exponate erstreckte sich über alle Forschungsfelder. So gab die SONO-RAY-Gruppe Einblick in die Krebszellforschung mit fokussiertem Ultraschall. Die Gruppe Life Support Systems zeigte die Funktionsweise eines mobilen Messgurtes für die vor-Ort-Überwachung der Lungenfunktion bei Unfallopfern. Viele spannende Fragen wurden vor allem im Intelligenten Operationssaal und zum digitalen Patientenmodell in einem simulierten Tumorboard gestellt. Weiterhin wurden eine Robotikanwendung zur genauen Entnahme von Gewebeproben sowie ein automatisierter und vernetzter 3D-Ultraschall für Hirntumorresektionen vorgeführt. Der Einladung folgten Gäste aus Wissenschaft, Politik und Industrie, aber auch viele Privatpersonen, die das Thema spannend und wichtig finden. Wir danken allen für das entgegengebrachte Interesse und freuen uns schon jetzt auf den ICCAS Open Day 2019!

Thumbnail Bild

Dr. Peter Salz erläutert das Prinzip der Elektrischen Impedanz-Tomografie.

Thumbnail Bild

Dr. Stefan Franke demonstriert die Intelligenz des einzigartigen Demo-OPs.

Thumbnail Bild

Johann Berger zeigt die Anwendung der Robotik für eine Biopsie.

news-image-thumbnail

ICCAS Newsletter 2/2018

31.05.2018

Der zweite Newsletter für dieses Jahr ist erschienen mit Informationen über unsere Aktivitäten im April und Mai und den Ausblick auf kommende Veranstaltungen. Viel Spaß bei der Lektüre! View Newsletter

Wenn Sie weiterhin über das ICCAS informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte in das Newsletterformular auf unserer Homepageseite www.iccas.de ein. Vielen Dank!

news-image-thumbnail

35 Europäische CME-Credits für DORS 2018

30.05.2018

ICCAS‘ 5. Digital Operating Room Summer School (DORS 2018) wurde vom European Accreditation Council for Continuing Medical Education (EACCME®) mit 35 Europäischen CME-credits (ECMEC®s) akkreditiert. Dies erhöht die Attraktivität der Veranstaltung besonders für Kliniker, deren Teilnahme sehr begrüßt wird. Die DORS findet in diesem Jahr vom 27.08.–31.08. im ICCAS, Universitätsklinikum sowie Herzzentrum Leipzig statt. Anmeldungen sind noch möglich.

Informationen und Anmeldung

news-image-thumbnail

Prof. Melzer auf der EAES in London

29.05.2018

Vom 30. Mai bis 01. Juni findet der 26. Kongress der Europäischen Gesellschaft für Endoskopische Chirurgie – EAES in London statt. Die SONO-RAY Gruppe wird neueste Forschungsergebnisse vorstellen und in Austausch mit Partnern und führenden Klinikern treten. Prof. Andreas Melzer leitet einen Hands-on-Kurs „Ultraschall“ und fungiert als Vorsitzender der Session„Gerhard Buess technology award“. Gemeinsam mit dem EAES-Technologiekomitee plant Melzer für das kommende Jahr eine Sitzung, die sich dem Thema „Behandlungstherapien mit fokussiertem Ultraschall“ widmet.

news-image-thumbnail

Dr. Lisa Landgraf während der ISTU - Postersession.

SONO-RAY bei der ISTU 2018 in Nashville

22.05.2018

Die ISTU – eines der wichtigsten internationalen Symposien auf dem Gebiet der fokussierten Ultraschalltherapie – fand in diesem Jahr zum 18. Mal in Nashville (USA) statt. Vor Ort repräsentierten Prof. Andreas Melzer und Dr. Lisa Landgraf die Projektgruppe SONO-RAY an einem Ausstellungsstand. Zudem leiteten sie den Vorsitz der Session „Thermal Therapies“ und stellten Forschungsergebnisse vor, darunter auch zu “In Vitro Effects of Ultrasound Hyperthermia and Radiation Therapy on Glioblastoma, Prostate and Head and Neck Cancer Cell Lines: Preliminary Studies”. Der Posterbeitrag “Towards Integrating Robotics for Combined Focused Ultrasound and Radiation Therapy into the Treatment Process” gab einen ersten Einblick, wie eine Kombination aus Ultraschall und Strahlentherapie in der Klinik erfolgen könnte.

news-image-thumbnail

ICCAS-Promovendin erhält t.e.a.m. Mentoring der Universität Leipzig

Juliane Müller bewarb sich erfolgreich für das t.e.a.m. Mentoring-Programm des Gleichstellungsbüros der Universität Leipzig, das u.a. Promovendinnen 18 Monate lang vielfältige Impulse für die wissenschaftliche Laufbahn bietet. Während der Festveranstaltung am 25. April in der Akademie der Wissenschaften zu Leipzig wurden die neuen Teilnehmerinnen durch die Rektorin Prof. Beate Schücking feierlich begrüßt und lernten das Programm sowie ihre Mentoren kennen.

Juliane Müller ist seit Februar 2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der DPM-Gruppe tätig, deren Forschungsziel die Unterstützung der individuellen Therapieentscheidungsfindung mithilfe mathematischer Modelle ist. Ihre Dissertation beschäftigt sich mit der Darstellung des Modells sowie Explorations- und Abänderungsmöglichkeiten zu dessen Verständnis.

news-image-thumbnail

Dr. Lisa Landgraf zeigt den Schülerinnen die Arbeit an Zellkulturen.

Girl’s Day 2018 – Gymnasialschülerinnen besuchten das ICCAS

26.04.2018

Heute besuchten Gymnasialschülerinnen der 8.-10. Klassenstufe anlässlich des bundesweiten Girl’s Days die Universitätsmedizin, um mehr über die Anwendungsgebiete der Medizinischen Informatik zu erfahren. Bevor es ans ICCAS ging, erhielten die Mädchen am Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie einen Überblick zum vielfältigen Studien- und Arbeitsgebiet und führten am Zentrum für Klinische Studien eine kleine Untersuchung durch. Im Universitätsklinikum lernten sie Funktionsweise und Nutzen des Service Desks kennen. Schließlich erläuterten im ICCAS Dr. Claire Chalopin und Dr. Lisa Landgraf, wie Frauen in der Wissenschaft arbeiten. Die beiden Gruppenleiterinnen forschen als Physikern und Biologin an neuen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden mittels bildgebenden Verfahren. Die Schülerinnen waren sehr interessiert und freuten sich über die Einblicke in die digitalisierte Arbeitswelt.

Thumbnail Bild

Dr. Claire Chalopin und eine Schülerin bei einer simulierten Untersuchung im Forschungs-OP

Thumbnail Bild

Die Mädchen beim Messen der Temperatur im Gesicht mittels Wärmebildkamera.

ZIK Logo
BMBF Logo